Schnelligkeit = Sicherheit

Das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Schimmel beeinträchtigt Getränke sensorisch und beeinflusst die Sicherheit des Produktes für den Verbraucher. Eine möglichst genaue und schnelle Bestimmung keimfähiger Sporen und Bakterien gibt dem Wasser-, Bier-, Wein- oder Saftproduzenten dauerhaft die Sicherheit, die er benötigt um jederzeit die höchste Qualität zu gewährleisten.

Gezielt Entwickelt

GRAM wurde konzipiert, um in der Qualitätssicherung und Überwachung der Getränkeherstellung schnell, kostengünstig und zuverlässig sämtliche Informationen über Verderbniskeime zu ermitteln. Das Frühwarnsystem meldet Anzahl und Spezies aller lebenden Keime und Sporen, und das im Idealfall, bevor Probleme entstehen können. Freigabeentscheidungen für produzierte Chargen können innerhalb von 20 Minuten anstelle von 48 oder 72 Stunden getroffen werden.

Qualitätskontrolle für Getränke auf einer soliden Entscheidungsgrundlage

Mikrobielle Verunreinigungen der Produktions-stoffe, wie z.B. durch Alicyclobacillus und gärfähigen wilden Hefen durch Rohstoffe kann ohne Aufwand engmaschiger kontrolliert werden. Das System kann bei der “Hygiene-Eigenkontrolle” in das HACCP-Konzept des Betriebes sinnvoll mit weniger Aufwand als herkömmliche Methoden integriert werden. Im Endprodukt werden Freigabeentscheidungen beschleunigt und die Einhaltung der Kundenspezifikation kann spielend dargestellt werden. Das System liefert die bei der Implementierung von Qualitätsstandards wie. z.B. dem IFS 6.1 rasch und ohne zusätzlichen Aufwand notwendige Informationen.

This post is also available in: Englisch